Loading...
­

Zwischenrufe aus den Zwischenräumen von Kunst, Führung und Coaching

1602, 2016

Abstandologie – die Lehre von der Distanzierung

Februar 16th, 2016|Kategorien: Führungskunst|Schlagworte: , , , , , , |

Betriebliche Realitäten sind vor allen Dingen durch einen Aspekt gekennzeichnet: durch Komplexität! Sie ist es, die es Führungskräften so schwer macht, angemessen zu handeln.

Beispiel: In vielen Unternehmen wird der Wirtschaftsplanung größte Bedeutung beigemessen. Mit ihr wird versucht, das operative Geschäft des kommenden Haushaltsjahres und die mittelfristige Entwicklung des Unternehmens „in den Griff“ zu bekommen.

Unser menschlicher Geist tut sich indessen sehr schwer damit, komplexe, intransparente und dynamische Situationen zu verstehen und […]

711, 2015

Servant Leadership: Dienend Führen

November 7th, 2015|Kategorien: Führung|

Robert Greenleaf war Director of Management Research bei AT&T und später Lehrbeauftragter an der Harvard Business School.

Der Lastenträger Leo aus Hermann Hesses Erzählung „Die Morgenlandfahrt“ (1932) inspirierte ihn zu einem neuen Führungsmodell, das er „Servant Leadership“ nannte. Leo, der erst Diener ist und dann zum „dienenden Führer“ wird, stellt das „Gesetz vom Dienen“ auf: Wer lange leben will, muss dienen; wer herrschen will, lebt nicht lange.

Greenleafs Grundgedanken: „Die dienende Führungskraft […]

1708, 2015

brand eins 07/15: Der Da-Vinci-Code

August 17th, 2015|Kategorien: Kunst|

Die Juli-Ausgabe des Wirtschaftsmagazins brand eins fragt danach, ob in der Natur des künstlerischen Schaffens eine Logik steckt, die der Wirtschaft nutzen könnte. Diese Frage stellt sich auch Dirk Dobiéy mit seiner gemeinnützigen GmbH Age of Artists. Dem ehemaligen SAP-Manager geht es um den Transfer von Kompetenzen und Praktiken aus der Kunst in die Wirtschaft. Am Anfang steht bei ihm die Analyse der Arbeitsweise von Musikern und bildenden Künstlern. Dann […]